Schüler entdecken Technik

Schüler entdecken Technik beim TWD Fibres Werksbesuch

Wofür steht TWD Fibres? Welche Fäden stellt die TWD Fibres her? Wo finde ich diese Fäden wieder? Wie funktioniert das überhaupt, Polyester und Polyamid 6.6. aus Plastik-Kügelchen herzustellen?
Fragen über Fragen - die auch Erwachsene nicht aus dem Stegreif beantworten können und sich eigentlich am besten vor Ort klären lassen.
Gesagt – getan. Am 12.06.2018 war für die Klasse 4a der Grundschule St. Martin der große Tag: zum ersten Mal in ihrem Leben besuchten sie einen Industriebetrieb. Weil eine Werksbesichtigung auch für Erwachsene kein alltägliches Ereignis ist, wurden sie von zahlreichen „großen“ Kindern begleitet. Neben Schulrektor Helmut Kaiser, Konrektorin Beate Sagmeister und Jugendsozialarbeiterin Christine Schwarzhuber-Gramalla nutzen auch Werner Helmbrecht (TfK e.V.), der stellvertretende Landrat Josef Färber, der stellvertretende Bürgermeister der Stadt Deggendorf Günther Pammer, Andreas Höhn (Wirtschaft-Stadtmarketing-Tourismus Stadt Deggendorf), Waltraud Tannerbauer (Sachgebietsleiterin Schulen) und Schulamtsdirektorin Susanne Swoboda die Gelegenheit hinter die Kulissen der TWD Fibres zu schauen.

Nach einer kurzen Begrüßung stellte Personalleiter Stefan Thoma das Unternehmen vor und gab dabei neben einen kurzen Abriss zur Geschichte des Unternehmens auch Info zu seinen Aufgaben als Personalleiter. Marketingleiterin Friederike Schmid erklärte dann den Schülerinnen und Schülern, wo sich überall ein Stück Deggendorf in Form von TWD Fibres Garnen wiederfindet. Von der Ariane Rakete bis zum Luxus-Flizter – kaum zu glauben in welche Industriezweige das Seebacher Unternehmen alles liefert.
In zwei Gruppen ging es dann ab ins Werk, wo sich die Kinder die Technik hinter der Garnherstellung ganz genau zeigen haben lassen und auch das eine oder andere Stück Garn mitgenommen haben. Kein Wunder, dass sie das anschließende Quiz – welches Bild gehört in welche Abteilung - in windeseile, ganz ohne Hilfe gelöst haben.
Zur Belohnung gab es einen Zwischenstopp in der Kantine bei Pommes und Currywurst. Kurz vor der Heimfahrt, auf dem Weg zum Bus, gab es dann noch einen Kurzbesuch bei der werkeigenen Feuerwehr der TWD Fibres. Feuerwehrauto – Feuerwehrequipment – mit dem Schlauch Wasser spritzen – welch ein gelungener Abschluss für einen lustigen und informativen Tag in Seebach.

GruppenbildTWD Fibres Spinning TWD Dyehouse TWD Fire Fighter